Mitarbeiter/in für Erklärbär-Tutorials gesucht.

Wir suchen einen engagierten Mitarbeiter (m/w) auf MiniJob-Basis der für unser Unternehmen Tutorials für unsere Kunden erstellt. Erfahrung in diesem Bereich als YouTuber, Podcaster oder Blogger sind von Vorteil.
 
Sie erstellen nach Einweisung in die Systeme selbständig Tutorials zu unseren Produkten und Erweiterungen und setzen diese einerseits in Textform mit Bebilderung (Screenshots) für unsere Wissensdatenbank um und anderseits auch als Screencast für unseren YouTube-Channel.
 
  • Sie verfügen über eine schnelle Auffassungsgabe
  • Sie können technische Dinge gut erklären
  • Sie sind mit dem Internet vertraut
  • Sie schreiben und sprechen gutes Deutsch
  • Sie kennen sich aus mit Videoschnitt- und Screencast-Software
  • Sie arbeiten auf Mini-Job-Basis (450 Euro / Monat)
Ihre Arbeitsstelle ist in 72581 Dettingen an der Erms.
 
Wir stellen ihnen das notwendige Equipment für Video- und Audio-Aufnahmen sowie Testsysteme für die Einarbeitung an der Technik zur Verfügung. Wir verfügen bei Bedarf auch über ein kleines Musik- und Radio-Studio für weitere Möglichkeiten des kreativen Austobens. Es gibt gratis Kaffee, Softdrinks und Wasser.
 
Schreiben sie uns an personal@cmo.de und senden sie uns am besten auch ein paar Links zu bereits gemachten Videos / Texten / Blogs.

Angriffe auf Windows Server-Systeme

Wie man eventuell bereits durch die Presse erfahren hat, werden aktuell vermehrt Angriffe gegen Windows Systeme gefahren (siehe auch https://www.heise.de/newsticker/meldung/WannaCry-Angriff-mit-Ransomware-legt-weltweit-Zehntausende-Rechner-lahm-3713235.html)

Bei diesen Angriff wird versucht über das SMB Protokoll von Windows eine Ransomware einzuschleussen. Diese verschlüsselt alle Dateien auf dem System so dass ein Zugiff nicht mehr möglich ist.

Microsoft hat bereit ein Sicherheitsupdate zur Verfügung gestellt (https://technet.microsoft.com/en-us/library/security/ms17-010.aspx). Daher bitten wir alle eindringlich, dieses als Administrator auf Ihrem System schnellstmöglich einzuspielen und darauf zu achten, dass sie ihr Betriebssystem immer aktuell halten.

CMO kann – sofern man diese Updates nicht selbst durchführen will – diese Tätigkeiten als Dienstleister übernehmen. Sei es im Rahmen eines Servicevertrags oder als Einzelauftrag auf Zuruf. Der Aufwand bewegt sich zwischen 30 Minuten und 2 Stunden, je nachdem wie lange schon keine Updates mehr gefahren wurden.

Sprechen sie uns an oder schreiben sie eine E-Mail an vertrieb@cmo.de, wenn wir hier unterstützen sollen.

Schlüsselfertig :-)

In knapp 20 Tagen haben wir einen neuen Mitarbeiter in unserem Team. Wir sind schon alle sehr gespannt und freuen uns auf den Zuwachs. Alle Vorbereitungen sind getroffen. Schneller Rechner ist da, Kaffeemaschine ist da, Getränke sind da; der Arbeitsplatz ist also funktional und kann ab sofort bezogen werden. Und damit der Mitarbeiter dann ab Juni auch in das Gebäude kommt, haben wir heute schon einmal den Schlüsselsatz zusammengestellt. Weniger ist ja manchmal mehr 🙂

 

Neue Kaffeemaschine für das Rechenzentrum

Wenigstens schon mal aufgebaut, das gute Teil. Mangels Wasser im Rechenzentrum, werden Tassen und Gedöns dann täglich vom Rechenzentrum in Reutlingen ins Büro nach Dettingen hin und her geschleppt. Hauptsache Kaffee. Jetzt braucht es noch ein bisschen Löffel, Gläser, Milch und…. Wasser 🙂

Aber sieht schon mal schick aus soweit. 

Der Chef zieht um :)

Lasst mich ziehen in die Weite, in die Ferne, doch so nah.

Nun, 20 Kilometer sind es schon von Dettingen an der Erms nach Reutlingen. Und seit heute ist mein Arbeitsplatz eben nicht mehr in Dettingen, sondern in Reutlingen. Und so packte ich meinen Dettinger Arbeitsplatz und schleppte ihn nach Reutlingen. Erstaunlich, wie kompakt man heute sein Büro mit nehmen kann. Die ganzen Daten die man braucht liegen schön im CRM-System (Amtangee by the way) und in den sonstigen Datenverwaltungssystemen, die man eben so hat. Da ist nur noch Hardware über irgendwie, die zu schleppen ist.

Rechner, zwei Monitore, JBL-Soundsystem und Kleinkruscht. Das komplette Büro passt auf einen kleinen Transportwagen

Im Rechenzentrum hat man den Nebenraum, der als Material-Lager und Abstell-Ecke missbraucht wurde nun zu einem kleinen Büro umgebaut. Bis zu drei Mitarbeiter haben hier nun Platz an eigentlich recht schicken Arbeitsplätzen. Schöne Tische, zwei Monitore je Platz, einheitliches Zubehör, Headsets – was man halt so braucht. Toll. Eigentlich als Zweit-Arbeitsplätze für die Techniker und Azubis gedacht, wird nun doch ein richtiges Büro daraus. 

Klassischer Techniker-Zweit-Arbeitsplatz mit Laptop, Docking-Station und zwei Monitoren.

Meine Monitore sind ein bisschen größer als die Standard-Monitore, und so habe ich einen der bereits eingerichteten Arbeitsplätze erstmal wieder abgebaut und mein Zeugs aufgebaut. Viel hübscher, oder? 🙂

Mein alter neuer Arbeitsplatz im Büro beim Rechenzentrum in Reutlingen

Ein bisschen einsam ist es aber hier noch, denn der neue Mitarbeiter kommt erst im Juni. Ich bin ab jetzt schon hier und hab dadurch die Möglichkeit alles in Ruhe zu planen. Durch den kommenden Feiertag und das lange Wochenende ist es im Moment sowieso recht ruhig, sonst hätte ich auch keine Zeit diesen Blog-Beitrag zu schreiben. Und nebenher aktualisierte ich unsere Hinweisschilder im Rechenzentrum. Muss ja auch mal gemacht werden. 

Später am Tag geht es erst einmal nach Stuttgart eine Kaffeemaschine für das Büro hier suchen. Das ist das, was ein Büro doch eigentlich ausmacht: eine gescheite Kaffeemaschine. 

Ab sofort also ist das Rechenzentrum in Reutlingen dauerhaft besetzt, und sobald die Kaffeemaschine hier ist, sind Kunden und deren Techniker die im Rechenzentrum arbeiten, gerne auf eine Tasse Kaffee eingeladen 🙂 

Kann man sich nicht ausdenken…

Mehr JTL geht nicht.

Der zweite JTL-Bugfix ist da :-)

Ja wie? Uhu. An einem Tag zwei Releases. Das muss man erst einmal schaffen 🙂

Aber im Moment kam die neue JTl-Wawi 1.2.0.2 heraus.

Wenigstens gibt es keine Unterschiede 🙂

Der erste JTL-Wawi 1.2-Bugfix ist da.

Heieiei. Kaum draußen, schon der erste Bugfix-Release der JTL-Wawi 1.2.

Die 1.2.0.1 kann man direkt hier downloaden. Kunden die von uns den Installations-Service in Anspruch genommen haben und die 1.2.0.0 installiert bekamen, bekommen ab Montag dann die zu dem Zeitpunkt aktuelle Version gratis von uns nachinstalliert.

Unterschiede zwischen Version 1.2.0.0 und Version 1.2.0.1

Amazon Kontoverwaltung

  • 16524 Es können keine Amazon-Konten mehr hinzugefügt werden

Auftragsübersicht

  • 16437 Aufträge mit negativer Priorität können nicht geöffnet werden

Connector

  •  16510 Das Ziehen von Kundenbestellungen bricht ab

JTL-Packtisch+

  • 16526 Die Fehlermeldung „Der angegebene Schlüssel war nicht im Wörterbuch angegeben.“ wegen fehlerhafter Druckereinstellungen ist nicht nachvollziehbar

JTL-WMS

  • 16526 Die Fehlermeldung „Der angegebene Schlüssel war nicht im Wörterbuch angegeben.“ wegen fehlerhafter Druckereinstellungen ist nicht nachvollziehbar

Retouren

  • 16509 Update schlug bei den Retouren fehl, falls es keine Gruppe „Administrator“ gab

Versand

  • 16523 Lieferantenbestand „ja/nein“ – Filter in der Versandübersicht ist ohne Funktion

Kostenloses SSL-Zertifikat und HTTP/2 für alle FlatServer 4.0 und JTL-Shop-Hosting-Kunden

Heute haben wir allen Kunden ohne eigenes SSL-Zertifikat ein kostenfreies SSL-Zertifikat ausgestellt. Im Control-Panel ihres Hostings bei CMO finden sie dieses SSL-Zertifikat nun direkt unter dem Menüpunkt „SSL-Zertifikat“. Dieses verlängert sich auch automatisch, so dass sie sich hier keinen Kopf mehr machen müssen, ob ihr Sicherheitszertifikat abläuft und neu installiert werden muss. Bei Bedarf können sie sich selbst auch für ihre Subdomains und andere Hostins ein neues Zertifikat kostenlos ausstellen. Gleichzeitig wurde HTTP/2 (Wikiedia-Link) für das gesamte System aktiviert.

Diese Änderungen betreffen die Maschine idefix8. Ob ihre Domain auf dieser Maschine liegt können sie sehr einfach hier prüfen.

Wollen sie ebenfalls in den Genuss von kostenlosen SSL-Zertifikaten und HTTP/2 kommen, beraten wir sie gerne. Schreiben sie uns eine Mail an vertrieb@cmo.de.

Rennt wie Sau – JTL-Wawi 1.2 und die neuen JTL-Wawi in der Cloud-Server von CMO

Die JTL-Wawi 1.2 nehmen wir zum Anlass, unsere JTL-Wawi in der Cloud-Tarife zu überarbeiten. Auf einem schnittigen Windows Server 2012 R2 rennt nun die Microsoft SQL Server 2016 Express Advanced (jederzeit erweiterbar auf die Standard-Edition), die in der Express schon etwas mehr RAM als die alte 2014er adressieren kann sowie die brandneue JTL-Wawi in der Version 1.2.0.0 – Und die neuen Desktops auf den Cloud-Servern von CMO zeigen nun auch direkt die wichtigsten Informationen an. Schick und vor allen Dingen: schön schnell! Natürlich sind alle Cloud-Server von uns mit SSD-Festplatten ausgestattet. Einmal mit einem Cloud-Server von uns in Kontakt, und sie wollen gar nicht mehr anders arbeiten 🙂

Immer noch nicht cool: Als Admin produktiv mit der JTL-Wawi arbeiten. Aber dafür jetzt mit System-Informationen.